• Herzlich Willkommen
  • Herzlich Willkommen
  • 20200110_Verein
14
Aug
Keine Chorprobe! 12.-26.08.2022

02
Sep
Weinfreundehaus, Johannisberg

11
Sep
Probensonntag für das Festkonzert! 11.00 bis 15.00 Uhr

25
Sep
Probensonntag für das Festkonzert! 11.00 bis 15.00 Uhr

22
Okt
kath. Kirche Nieder-Mörlen
Konzert in Kooperation mit Blasorchester FF NM

17.08.2021 – Nach 43 Jahren legt Robert Philipp sein Amt nieder – Rückschau und Ausblick auf Jubiläum

Nieder-Mörlen (hk) – In der Jahreshauptversammlung des Gesangverein Frohsinn Nieder-Mörlen wurde erstmals in der Vereinsgeschichte eine Frau als Vorsitzende gewählt. Gudrun Mahr begleitet nun das Amt. Nach 43 Jahren ununterbrochener Leitung legte Robert Philipp das Amt als Vereinsvorsitzender nieder. Im nächsten Jahr feiert der Verein das 100-jährige Bestehen. Vorbereitende Arbeiten sind zu planen und in Angriff zu nehmen. Arbeitsgruppen nehmen Tätigkeit auf.

Wegen der coronabedingten Beschränkungen konnte im Jahr 2020 keine Mitgliederversammlung stattfinden. Deshalb lagen jetzt die Vereinsjahre 2019 und 2020 zugrunde. Berichte des Vorstandes, der Kassenwartin, des Chorleiters und der Kassenprüfer wurden entgegengenommen und jeweils genehmigt. Während das Jahr 2019 in seinem Ablauf noch als ganz normales Vereinsjahr angesehen werden konnte, traten nach Auftauchen der ersten Covid-Erkrankungen und sich schnell verbreitender Ansteckung seit Mitte März 2020 drastische Beschränkungen durch Lockdown und Versammlungs- und Hygienevorschriften ein. Dadurch waren die gewohnten wöchentlichen Singstunden nicht mehr möglich. Für den Rest des Jahres 2020 entfielen die geplanten Auftritte und vereinsinternen obligatorischen und geselligen Zusammenkünfte. So mussten die Jahreshauptversammlung als auch die Weihnachtsfeier, aber auch das ins Auge gefasste Übungswochenende und ein Vereinsausflug entfallen.

Wegen der Inzidenzen und den regierungsseitig verordneten Beschränkungen waren „normale“ Singstunden nicht mehr möglich. Die Sängerschar probte zunächst im Freien und dann später in der katholischen Kirche. Als auch das nichtmehr möglich war, blieb nur noch die Chorprobe zu Hause per Internet. Hier entwickelte sich Aktivität und Kreativität bezüglich neuer Texte zu bekannten Melodien oder auch Einblicke in die häuslichen Umgebungen der einzelnen Teilnehmer, die immer auch zur Unterhaltung und zur Kommunikation beitrugen. All dies kam in dem durch die Schriftführerin vorgetragenen Bericht des Vorstandes, als auch bezüglich der musikalischen Entwicklung im Bericht des Chorleiters detailliert zur Sprache.

Auf die finanzielle Entwicklung hatten die Beschränkungen im Vereinsleben natürlich auch Auswirkung. Trotzdem schloss die Vereinskasse mit einem guten Ergebnis zum Ende des Jahres. Die Kassenführung wurde durch die Kassenprüfer ohne Beanstandungen bestätigt und die Entlastung des Vorstandes für die beiden Jahre 2019 und 2020 beantragt und von der Versammlung beschlossen. Die anschließende Satzungsänderung bezüglich einer Änderung im Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung ebenfalls beschlossen.

Der scheidende Vorsitzende Robert Philipp ließ im Rückblick auf die 43 Jahre seiner Vorstandstätigkeit (siehe unten) viele Höhepunkte des Vereinsgeschehens Revue passieren. Diese Rückschau machte sein unermüdliches Engagement für den Verein deutlich und wurde mit langanhaltendem Applaus von der Versammlung bedacht.

Als Wahlleiter führte Günter Hummel die turnusgemäße Neuwahl des Vorstandes routiniert und professionell durch. Im Ergebnis wurde Gudrun Mahr als neue Vorsitzende, Chorleiter Sebastian Witzel als zweiter Vorsitzender, Regina Müller als Kassenwartin, Robert Winkler als Schriftführer, Helmut Kahlert als Pressesprecher und Ingeborg Klock-Zissel und Gertrud Schätzle als Beisitzerinnen einstimmig gewählt. Neue Kassenprüfer sind Adolf Zissel und Peter Braun.

20210813 JHV 3023 20210813 JHV 3023
li.: Der neue Vorstand (hinten) Helmut Kahlert, Gertrud Schätzle, Ingeborg Klock-Zissel,
(sitzend) Robert Winkler, Sebastian Witzel, Gudrun Mahr und Regina Müller.
re.: Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder (sitzend) Peter Braun, Christina Thyssen, Robert Philipp und Waltrud Radlinger.

Der erste Antrag des neuen Vorstandes war die Ernennung des ausgeschiedenen Vorsitzenden Robert Philipp zum Ehrenvorsitzenden, was von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde. Zum Ehrenmitglied ernannte die Versammlung Christina Thyssen. Sie war 32 Jahre im Vorstand tätig. Zunächst als Protokollführerin danach viele Jahre als Schriftführerin. Wie Philipp gehört auch sie dem neuen Vorstand nicht mehr an.

Weiterhin wurde die Erhöhung der Vereinsbeiträge von 30 auf 50 Euro und der passiven Mitglieder von 20 auf 30 Euro jährlich beschlossen. Im Hinblick auf das anstehende Jubiläumsjahr wurde die im November vorgesehene Renovierung des Singsaales, verbunden mit der Bitte sich hier freiwillig einzubringen, angesprochen. Als besonders geplante Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2022 sind das Chorwochenende im Januar, der Kommersabend am 30. April, der ökumenische Gottesdienst am 15. Mai und ein mit dem Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr gemeinschaftliches Konzert in der katholischen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt am 22. Oktober vorgesehen. Nähere Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Vereins: www.frohsinn-nieder-moerlen.de

20210813 JHV 3023 20210813 JHV 3023
Die neue Vorsitzende Gudrun Mahr überreicht dem neuen Ehrenvorsitzenden Robert Philipp
und dem Ehrenmitglied Christina Thyssen kleine Geschenke.

Robert Philipp 43 Jahre Vorsitzender des GV Frohsinn Nieder-Mörlen
Große Verdienste um den Gesangverein Frohsinn erwarb sich Robert Philipp unter anderem beim Umbau des Singsaales. Unter seiner Ägide absolvierte der Frohsinn eine große Anzahl von Chorauftritten bei Wettbewerben. Beteiligung bei örtlichen/kirchlichen Festen und Feiern, Gedenkveranstaltungen gehörten genauso dazu, wie viele Vereinsausflüge oder Wochenfahrten zu in- und ausländischen touristischen Zielen. Für die langjährige Vereinsvorstandstätigkeit wurde er bereits 2018 mit der Vereinsmedaille der Stadt Bad Nauheim geehrt. Als eine seiner besten Ideen, wenn nicht die beste überhaupt gab er selbst die Gewinnung und Verpflichtung des derzeitigen Chorleiters Sebastian Witzel an. Nach Helmut Haub, der die Chorleitung nach über 50 Jahren 2018 aufgab, übernahm Sebastian Witzel mit bis heute ungebrochener Begeisterung und Kompetenz das Dirigat. Alle Sängerinnen und Sänger lassen sich wöchentlich neu von seiner gewinnenden und dabei hochprofessionellen Art anstecken.