• Herzlich Willkommen
  • Zelter 2022
  • Slide Neujahr2023
26
Jul
Frankreich

29
Jul
Keine Chorprobe! 29.07.-18.08.2024

23
Aug
Frohsinnsaal

14
Sep
Frauenwaldhalle

23.06.2023 – Fünfte Auflage der »Wetterauer Chortage« im Butzbacher Schlosshof

Butzbach (pm) - Der Hausberg-Wettertal-Sängerbund (HWS) veranstaltete die bereits fünfte Auflage der »Wetterauer Chortage« im Butzbacher Schlosshof. Möglich wurde der Austragungsort durch das Förderprogramm »Impuls« des Bundesmusikverbands Chor und Orchester (BMCO).

20230610 WChT 0215

20230610 ChortageplakatAn zwei Tagen überzeugten die beteiligten Ensembles die Besucher bei hochsommerlichem Wetter mit wunderbarer Chormusik. Denn so vielfältig die Wetterauer Landschaft so abwechslungsreich die Chöre: vom Männer-, Frauen- und gemischter Chor, und ob das Gusto bei Pop/Rock, Schlager, Volkslied, Klassik oder Gospel liegt. Am Samstag startete das Programm mit dem gemischten Chor Liederperle Maibach mit Stücken von Gospel bis Klassik. Die Germania Ostheim schloss sich ebenfalls als gemischter Chor an und bot ein bewegtes Schlager-Pop-Programm.

Spontaner Polit-Talk
Neben der Chorgemeinschaft HinGehört aus Bad Nauheim und dem »Frohsinn« Nieder-Mörlen trat der Gesangverein Steinfurth mit seinem Frauen- und Männerchor auf. Die beiden Chorgruppen sangen auch gemeinsam. Der Männerchor aus Rödgen folgte und sang eher traditionelle Literatur.

Der gemischte Chor aus Oppershofen wurde von der Harmonie Froschhausen unterstützt. Diese Kooperation hatte unter anderem Literatur aus dem Konzert des Pfingstoratoriums von Johann Sebastian Bach mitgebracht. Der Chor »Intermezzo« aus Bad Nauheim trat vor dem Liederkranz Langenhain-Ziegenberg und der Concordia Rockenberg auf, die ihre Bühnenzeit gemeinsam nutzten. Sie zeigten, auch im Wechsel der verschiedenen Chorgruppen der Concordia Rockenberg (gemischter Chor, Kontrapunkt, ConTakt Frauenchor, Kinderchor »Melody Kids«) ein abwechslungsreiches Programm. Mit dem Cantus firmus aus Friedberg schloss sich ein Kammerchor an, dessen können zu überzeugen wusste.

20230610 WChT 0217 20230610 WChT 0217

Der Chor Klangfarben des Gesangvereins Butzbach hatte die Teilnahme abgesagt. Als Ersatz wurde eine kurze und spontane Politik-Talk-Runde veranstaltet, an der neben Bürgermeister Merle, Anne Thomas (SPD), Sabina Eberlein und Thomas Zebunke (beide Grüne) teilnahmen. Der gemischte Chor aus Ober-Hörgern zeigte danach ein buntes weltliches und geistliches Programm. Die Absage der Eintracht Griedel wurde von den Sangesfreunden Kleebachtal kompensiert. Dieser Männerchor überzeugte mit klassischen Liedern auf der Bühne. Mit dem Liederkranz aus Pohl-Göns, verstärkt von den Aktiven des gemischten Chores aus Großkahl, gab es feine Chormusik zu hören. Den Abschluss des Samstag-Programms übernahm der Cantico Verde des Gesangvereins Immergrün aus Rockenberg unter anderem mit Halleluja von Leonard Cohen.

20230610 WChT 0217 20230610 WChT 0217

Am Sonntag wurde das Projekt »Chorpausen« präsentiert, das an verschiedenen Schulen im Wetteraukreis zumindest bis zum Ende der Impuls Förderung läuft. Darin sollen Kinder für das Singen begeistert und das Singen in den Schulalltag eingebunden werden. Dabei wurde dieser erste gemeinsame Auftritt von den jeweiligen Chorleitern Martin Bauersfeld, Holger Kapteinat, Andreas Fell sowie Theresa Heinz gemeinsam betreut. Die Chorrebellen aus Griedel folgten nach diesem lebendigen Auftakt mit 99 Luftballons und ließen dazu bunte Ballons in den Himmel steigen. Der Heartchor aus Ober-Wöllstadt und die Sängergemeinschaft Dorheim folgten.

20230610 WChT 0217 20230610 WChT 0217

Mit kurzfristigem Ersatz für den erkrankten Chorleiter trat der Frauenchor Da Capo aus Nieder-Weisel mit einem abwechslungsreichen Programm auf. Der Frohsinn Nieder Weisel war mit allen Chorgruppen vertreten: gemischter Chor, Jugendchor und Kinderchor. Die Crescendos des Gesangvereins Steinfurth traten vor dem gemischten Chor aus Bingenheim auf. Der Liederkranz Melbach sorgte mit Hintergrundinformationen und Spaß auf der Bühne für ein unterhaltsames Programm. Der Gospelchor »Let it shine« des Gesangvereins Kirch-Göns schloss sich an.

20230610 WChT 0217 20230610 WChT 0217

Nach einer kurzen Unterbrechung folgte das »Allegría«-Konzert a cappella. Christine Bär, Julia Hofmann, Diana Nagel und Christina Schmid sprangen gekonnt auf höchstem Niveau zwischen den Genres. Heike Leander, Vorsitzende des Hausberg-Wettertal-Sängerbunds, sprach allen Beteiligten, der Stadt Butzbach und besonders den beteiligten Chören sowie dem Chorbüro Wetterau ihren Dank und Komplimente aus.

20230610 WChT 0217 20230610 WChT 0217

Quelle: Wetterauer Zeitung online vom 23.06.2023
Bilder: HWS